Kostas Dimakopoulos

Kritische Gedanken

Kategorie

Der Namensstreit „Mazedonien“

Das Prespa-Abkommen

Das Abkommen von Prespa geht korrekterweise davon aus, dass der Name „Mazedonien“ geteilt werden muss, so wie 1913 der geographische Raum der gleichnamigen Provinz des Osmanischen Reiches zwischen Griechenland, Bulgarien und Jugoslawien geteilt wurde. Man sollte sich daran erinnern, dass… Weiterlesen →

Über den Namensstreit „Mazedonien“

Veröffentlicht in der Zeitschrift „Exantas“ im Juni 2016   Der Streit über den Namen „Mazedonien“ wird keinesfalls bloß wegen antiker Symbole geführt und ist keine Marotte oder Petitesse Griechenlands. Griechenland versucht, irredentistische und Gebietsansprüche seitens von Skopje abzuwehren, die auf… Weiterlesen →

„Republika Makedonija“ – Von Hitler zu Tito

Veröffentlicht auf Griechisch in der Zeitung „To Vima“ im Januar 2009 Gut bekannt in der historischen Forschung ist, dass die panslawistische Propaganda, der großbulgarische Expansionismus und die kommunistische Internationale im Laufe des 20. Jahrhunderts verschiedene Ideen zur Gründung eines Staates… Weiterlesen →

Der makedonische Namensknoten

Veröffentlicht in „Exantas“ im Juni 2008.   In Deutschland hat man Schwierigkeiten, den griechischen Standpunkt bei dem Streit über den Namen „Mazedonien“ mit dem Nordnachbarn zu erläutern. Eine vorgefasste Meinung sieht hier den „Schwächeren“ (die südslawische Republik FYROM) von dem… Weiterlesen →

© 2021 Kostas Dimakopoulos — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑